Zementestriche Anwendungsgebiete Zusammensetzung:
Zement, Sand/Kies und Wasser

Die Güte des Zementestriches hängt nicht allein von der Zementzugabe, sondern in gleicher Weise von der Körnung der Zuschlags und vom Wasserzementfaktor ab. Die Zuschlagstoffe sollen innerhalb der Idealsieblinie AB8 liegen und Körnungen von 0 - 8 mm enthalten.

Vorteile Nachteile Durch seine sehr gute Wärmeleitfähigkeit wird er zudem als Heizestrich oft verarbeitet. Bei entsprechender Raumgröße ist eine Fugenausbildung erforderlich, sonst kann es zum unkontrolliertes Reißen kommen.

Durch seine homogene Zusammensetzung gut geeignet für alle Untergründe im Neubau, Umbau sowie bei der Sanierung.

Die unterschiedlichen konstruktiven Ausbildungen wie z. B. Estrich auf Trennschichten, Verbundestrich oder schwimmender Estrich sind mit ihm einfach und genau herstellbar.

HOMEÜBER UNSREFERENZENKONTAKTIMPRESSUM
Kontakt
Telefon: 06203 /839 280
Telefax: 06203 /839 281
bild zementestrich
gütesiegel
bild